Profis wählen
AUTOTHERM DAMPFRAUCHANLAGEN
Messbares Ergebnis … Tag für Tag!

Speziell für die effektive Herstellung von heißgeräucherten Produkten eignet sich das von AUTOTHERM weiter entwickelte Dampfrauchverfahren. Durch die Übertragung des Rauches mittels Kondensation an der zu behandelnden Ware wird eine schnelle und gleichmäßige Räucherung bei unvergleichlich geringen Gewichtsverlusten erzielt.

Die Rauchfarbe der mit DAMPFRAUCH behandelten Waren ist äußerst farbstabil und lässt sich weder mit Wasser noch durch Dampf abwaschen.

Das Dampfrauchgemisch ist rußfrei und cancerogenes Benzo(a)pyren ist kaum nachweisbar. Der geringere Gewichtsverlust gegenüber traditionellen Räucherverfahren macht dieses Verfahren äußerst wirtschaftlich und den Amortisationszeitraum extrem kurz. Diese Vorteile wurden auch durch unabhängige Institute bestätigt.

Die kurzen Räucherzeiten ermöglichen es, einen Dampfraucherzeuger an bis zu drei Räucheranlagen anzuschließen, dies senkt die Investitionskosten. Der Mikroprozessor steuert die Rauchversorgung der drei Anlagen vollautomatisch. Alle Anlagen werden mit Abgasreinigungsanlagen (Katalysatoren oder Gaswäscher) geliefert.

Das Dampfraucherzeuger – Prinzip

Dampfrauchprinzip_deu

Das Dampfraucherzeuger–Prinzip
Dampfrauch wird mittels überhitztem Dampf,
der die Holzspäne durchdringt, erzeugt.
Alle farb- und geschmackgebenden
Bestandteile der Späne werden aufgenommen
und als Dampfrauch in die Kammer geführt.

Dampfrauch:
• Schnell
• Farbstabil
• Geringste Gewichtsverluste
• Genau dosierbar

AUTOTHERM Kunden weltweit wissen die Vorteile des Dampfrauchsystems zu schätzen!

Bedingt durch die extrem kurzen Rauchzeiten des AUTOTHERM–Dampfrauchverfahrens und der natürlichen Feuchtigkeit des Dampfrauches werden die Räucherzeiten um bis zu 40% und die Gewichtsverluste bis zu 3% gegenüber konventionellen Rauchsystemen verringert.


BEISPIEL:

3 Wagen AUTOTHERM–Dampfrauchkammer
3 x 200 kg = 600 kg/Charge
8 Std./Tag = 4 Chargen x 600 kg = 2400 kg
bei 3% weniger Gewichtsverlust ergibt dies:
3% von 2.400kg = 72kg/Tag x 2,50 €/kg
= 180,00 €/Tag = 3.865,00 €/Monat
= 45.360,00 €/Jahr

ANWENDUNGEN

  • Koch- und Brühwurst
  • Heißgeräucherte Fleisch- und
    Wurstprodukte wie Frankfurter,
    Lyoner, Wiener, Knacker
  • Kassler, gekochter Schinken
PROZESSSCHRITTE:

  •  Röten
  •  Trocknen
  •  Räuchern
  •  Kochen
SPEZIFIKATIONEN:

  • Temperaturbereich:
    +45°C bis +90°C, als Standard
  • Relative Luftfeuchte: bis 99%
  • Auf Wunsch andere Werte möglich!

Technische Angaben

Bezeichnung: Dampfrauchanlagen
Beheizung: Elektro, Dampf, Öl/Gas
Befeuchtung: Wasser/Dampf
Spannung: 230/400V 50Hz
Wagengröße: 100 x 102 x 198 cm
Wagen je Anlage: 1-10
Kapazität je Wagen: ca. 200-250 kg
Bauart Edelstahlpaneelen
Steuerung: Mikroprozessor
Abgasreinigung: Wäscher, Katalytische Nachverbrennung (gas- oder elektrobehizt)

Auf Kundenwunsch können die Anlagen mit elektrischer Drehzahlregelung, Elektrozusatzheizung zum Backen bis 150°C, Duschanlage und automatischem Türöffner ausgerüstet werden.